WILLKOMMEN

an Die KONDITOREN-CONFISEURE

ZUR vierten AUSGABE DER

KULINARISCHEN MERITEN SCHWEIZ

Für seine vierte Ausgabe hat « Kulinarische Meriten Schweiz » entschieden, seine Anerkennung für Erstklassigkeit auch der Berufsgruppe der Konditoren-Confiseure zukommen zu lassen.

« Kulinarische Meriten Schweiz » ist geschaffen worden, um die Exzellenz der Schweizer Gastronomie und insbesondere des Berufs der Chefköche und neu auch der Konditoren-Confiseure* aufzuwerten.

Jedes Jahr wird am Ende eines nationalen Wettbewerbs der prestigeträchtige Preis vier Chefköchen und zwei Konditoren-Confiseuren verliehen, deren Schaffen ihren Berufsstand ehren oder geehrt haben und die für ihre Vorzüglichkeit, ihr Wissen und Können und für das Ausüben ihrer Kunst unter Hochachtung der authentischen Produkte des kulinarischen Erbes der Schweiz anerkannt sind.

Alle Kandidaturen werden von einer nationalen Jury geprüft, die aus Fachleuten der Ernährungsbranche der drei grossen Sprachregionen der Schweiz zusammengesetzt ist. Die Jury ist unabhängig in der Verleihung der Auszeichnungen.

Der Preis « Kulinarische Meriten Schweiz » besteht aus den Abzeichen der Meriten in einer dazu passenden Schatulle, welche an einem internationalen Preisausschreiben an der Kunstfachschule Lausanne ECAL ausgewählt wurden. Der Preis wird den sechs Preisträgern an einer Zeremonie im Bundesparlament übergeben.

 

* Dank der Unterstützung von Villars Maître Chocolatier

INFOS ZUM

WETTBEWERB

DER

WETTBEWERB

2023

IST ERÖFFNET !

 

Melden Sie

sich an!

 

 

BEWERBUNGSUNTERLAGEN

Alles, was Sie über die Kulinarischen Meriten Schweiz von ihrer Gründung bis zu

ihrer Verwirklichung wissen möchten, finden Sie HIER

VORSTELLUNG

Die Kulinarischen Meriten Schweiz sind ein Spitzenwettbewerb und ein vortrefflicher Ehrenpreis.

Das Reglement der Wettbewerbsjury kann HIER heruntergeladen werden.

REGLEMENT DER WETTBEWERBSJURY

Erfüllen Sie alle Teilnahmebedingungen und möchten die Herausforderung annehmen? Dann können Sie Ihr

Teilnahmeformular HIER herunterladen.

WETTBEWERBSTEILNAHME

EINE GLANZVOLLE

JURY

DIE JURY DER KULINARISCHEN MERITEN

 

Irma Dütsch

CHEFKÖCHIN

 Bernadette Lisibach

CHEFKÖCHIN

Felicia ludwig

Chefkonditorin

patrick bovon

Chefkonditor

Franck Giovannini

CHEFKOCH

André Jaeger

CHEFKOCH

Dario Ranza

CHEFKOCH

Othmar Schlegel

CHEFKOCH

FRANCE MASSY

JOURNALISTIN

CLAUDIA SCHMID

JOURNALISTIN

Daniel Böniger

Journalist

simeon calame

Journalist

Paul Imhof

Journalist

David Moginier

journalist

Knut peter Schwander

journalist

EIN SCHWEIZER

PREIS

DER PREIS DER KULINARISCHEN MERITEN

der Merit-Wettbewerb ist auch
ein Ort, eine Stadt, eine Region

Die Jury tagt jedes Jahr an der Berufsschule in Montreux.

UNSERE PARTNER

PREISTRÄGER 2022

KULINARISCHES EHRENMERITUM

KULINARISCHE MERITen

ZEREMONIE DER PREISVERLEIHUNG

KULINARISCHE MERITEN SCHWEIZ

IN ANWESENHEIT VON GUY PARMELIN

BUNDESrat

 

HOTEL BELLEVUE BERN, 21.februar 2022

 

 

 

Wir sehen einen bescheidenen, sympathischen Menschen vor uns. Man sieht ihm nicht an, was in ihm steckt. Er hat den Jura sozusagen auf die kulinarische Landkarte der Schweiz gesetzt. Georges Wenger ist ein passionierter Verfechter der regionalen Küche und ihrer Produkte ! Möchte man von ihm eine Auskunft über ein gewisses Produkt, sollte man besser etwas Zeit einrechnen: wenn man die richtige Frage stellt, sprudeln die Informationen nur so aus ihm heraus, denn sein Wissen ist grenzenlos und er teilt es noch so gerne mit seinem Umfeld. Dank ihm und seiner charmanten Frau Andrea ist «Le Noirmont» eine Destination geworden. Seine «Saint-Martin» ist unvergesslich und setzt auch heute noch Massstäbe punkto Schweizer Tradition.

 

 

Georges Wenger

Sie war ihrer Zeit weit voraus! Liest man ihre Biographie, sieht man Parallelen zu einer anderen Grande Dame de Schweizer Küche, und man möchte sie fast mit Agnes Amberg vergleichen. Erzählt Meret von ihrer Kindheit, dem Sonntagsbraten ihres Vaters und von ihrer Zeit auf der Alp, wird einem warm ums Herz. Ihre tief verankerten Kindheitserinnerungen und ihre visionäre Überzeugung haben sie zu dem gemacht, was sie heute ist. Wie Agnes Amberg ist auch sie nicht von ihrem Weg abgewichen. Sie lebte und kochte ihre ganz persönliche «Cucina Naturale» wie «Nose to Tail», lange bevor andere behaupteten, sie erfunden zu haben.

www.meretbissegger.ch

Bereits in den frühen 80er Jahren hat er im «Châteauvieux» von sich reden gemacht. Beharrlich und unaufhaltsam ist er seinen Weg gegangen und ist sich selber immer treu geblieben. Er war einer der ersten, welcher seine Mitarbeitenden als Betriebskapital aufgefasst hat. Anstatt einen guten, langjährigen Mitarbeiter einfach ziehen zu lassen, hat er es verstanden, ihn für eine neue Herausforderung zu gewinnen, indem er ihn mit der Leitung, Beteiligung und Führung eines neuen Betriebes betreute. So gibt es heute neben dem mittlerweile weltberühmten «Châteauvieux», wo Philippe Chevrier immer noch seine hauptsächliche Wirkungsstätte sieht, mehrere Restaurants «Signature Chevrier». Ein Paradebeispiel von Mitarbeiterförderung.

www.chateauvieux.ch

Fabian Fuchs ist Koch aus Passion. Sein Werdegang nach einer soliden Kochlehre bei Ruedi Lehmann in Zürich führte ihn zu Kochgrössen wie Nenad, Lindner und Martinez. Er hat seine Wanderjahre gut genutzt und sich in Zürich als Küchenchef im Restaurant «EquiTable» einen Namen gemacht. Er gehört zu der jungen Generation von Köchen, die nicht nur über Produkte, Regionalität und Fair Trade reden, sondern ihre Überzeugung auf eindrückliche Weise leben und umsetzen. Fabian Fuchs hat mit viel Fleiss und Engagement seinen eigenen Kochstil gefunden und in Zürich neue Akzente gesetzt. Nachhaltigkeit, Ehrlichkeit und unermüdliche Suche nach dem Besonderen sind sein Markenzeichen. Seine Gerichte sind davon geprägt, sie sind eigenständig und aufregend. Copy-paste gibt es nicht in seinem Repertoire.

www.equi-table.ch

Ein Tausendsassa der Berge! Auf 2000 Meter, auf der malerischen Moosalp, führen Carmen und Amédée Kalbermatten das idyllische Refugium «Moosalp». Umgeben von der majestätischen Bergwelt lebt die Familie Kalbermatten ihren Traum und lässt alle Besucher an ihrem Glück teilhaben. Wanderer, Biker oder Skifahrer finden Gastfreundschaft und sind immer herzlich willkommen. Bei Sonne, Wind und Schnee empfängt die Familie ihre Gäste in der heimeligen Stube oder auf der schönen Sonnenterrasse. Schweizer Gastronomie auf über 2000 Meter zu betreiben ist eine besondere Leistung. Gelebte Gastfreundschaft, hohe Qualität und ein Angebot, das vornehmlich aus lokalen Produkten besteht, die frisch und liebevoll zubereitet werden, sind in der heutigen Zeit alles andere als selbstverständlich.

www.moosalp.ch

Ein äusserst bescheidener Mann. Ein Koch mit Herz und Seele. In aller Stille, jedoch zielstrebig und mit einer eindrücklichen Regelmässigkeit hat er über viele Jahre seinen Kochstil verfeinert, erneuert und der heutigen Zeit entsprechend angepasst, ohne jedoch die Basis der klassischen Küche zu verleugnen. Seine Fangemeinde liebt ihn dafür. Franz Wiget und seine Frau Ruth haben aus dem ländlichen Betrieb eine kulinarische Genussoase geschaffen, welche schöner und besser nicht sein könnte.

www.wiget-adelboden.ch

Meret Bissegger

Philippe Chevrier

Fabian Fuchs

Amédée Kalbermatten

Franz Wiget

DIE 22 SCHWEIZER KULINARISCHEN MERITEN

Lorenzo Albrici

www.locandaorico.ch

Pierre-André Ayer

www.leperolles.ch

Meret Bissegger

www.meretbissegger.ch

Andreas Caminada

www.schauenstein.ch

Philippe Chevrier

www.chateauvieux.ch

Rebecca Clopath

www.rebecca-clopath.ch

STÉPHANE DÉCOTTERD

www.maisondecotterd.com

irma dütsch

Fabian Fuchs

www.equi-table.ch

FRÉDY GIRARDET

FRANCK GIOVANNINI

www.restaurantcrissier.com

andré jaeger

Amédée Kalbermatten

www.moosalp.ch

BERNADETTE LISIBACH

www.neueblumenau.ch

ALE MORDASINI

www.kroneregensberg.com

Anton Mosimann - OBE, DL

DARIO RANZA

www.cianilugano.ch

OTHMAR SCHLEGEL

georges wenger

 

KULINARISCHE
MERITEN

SCHWEIZ

 Ausgabe 2023

HOME

WILLKOMMEN

UNTERLAGEN

DER PREIS

DIE JURY

DER ORT

PARTNER

PREISTRÄGER 2022

DIE MERITEN

KONTAKT

F

D

I

E

KONTAKT

KULINARISCHE MERITEN SCHWEIZ | PF99 | CH-1001 Lausanne | Tel. +41 21 601 58 03 | concours@meriteculinaire.ch | www.kulinarischemeriten.ch

© Copyright 2022-2023 • Fondation pour la Promotion du Goût • Kulinarische Meriten Schweiz • All rights reserved.